Craniosacrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine manuelle, ganzheitliche Methode, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

Zum Craniosacralen System zählen die knöchernen Strukturen des Schädels (lat. cranium) und des Kreuzbeins (lat. sacrum) sowie die Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit, genannt Liquor, die das Gehirn und Rückenmark vor Stoß und Aufprall schützt.

Kommt es innerhalb dieses Systems zu Spannungen, sei es durch einen Unfall oder Stress, gerät das Craniosacrale System aus dem Gleichgewicht. Über den Rhythmus des Liquors können nun Rückschlüsse über Einschränkungen und Blockaden gezogen werden.

Durch sanfte Berührungen werden die Einschränkungen wie Blockaden, Stress und Anspannungen im Gewebe ausgeglichen, so dass der Körper seinen Weg in die Selbstheilung finden kann. Angesprochen wird dabei nicht nur der Körper sondern auch die seelische Ebene.

"Nimm Dir Zeit zum träumen. Das ist der Weg zu den Sternen."

Aus Irland